Zitat des Tages

You should give up your curious and crazy ideas about a holy man, that he has powers and he can wave his hands in the air and produce gold watches or other objects. No! These are foolish trivialities. No truly spiritual person ever does such things.

Neuigkeiten und
Veranstaltungen

11/4/2013

Gurupurnima 2013

Gurupurnima – der Tag, an dem wir alle geistlichen Lehrer feiern – fällt dieses Jahr auf den 22. Juli. Es wird einen Satsang und Kirtan mit Gurudev in Jaipur geben.

11/4/2013

Ihre Kommentare

Für Fragen oder Kommentare finden Sie den Link zur Kontakt-Mail auf der “Über uns”-Seite.

Jeder möchte glücklich sein und doch haben nur sehr wenige Menschen dauerhaftes Glück in ihrem Leben. Warum ist das so?

Die Antwort ist, dass die Menschen aufgrund ihrer Unwissenheit nicht wissen, dass der einzige Zweck des menschlichen Lebens die Erlangung von dauerhaften Frieden und Glück ist. Die meisten Menschen machen den Fehler, Glück in der äusseren Welt zu suchen, aber dieses Glück existiert bereits in ihrem inneren Selbst.

Die Erlangung des eigenen, angeborenen Glücks und Friedens ist gemeinhin als Selbst-Realisation, Befreiung, Moksa, Nirvana oder Gottes-Erfahrung bekannt. Weise Menschen führen ihr Leben auf eine Art und Weise, nach der sie das einzige Ziel des menschlichen Lebens vor dem Tod realisieren. Diese allein sind gücklich, während der Rest nichts anderes als Elend findet.


Gurudev Shri O. Sharma, Europa 1993
Video - Gurudev '04

Unsere Juni-Zusammenstellung aus der Themen-Seite – zur Zeit nur auf Englisch (Klicken Sie hier)

Video/Audio
Text
Beschreibung
Faith and Knowledge, Bhagavad Gita IX.4 & 5 11/2/2008 (12:50 min)
God’s grace and self-effort
17/2/04 (08:20 min)

Unsere Juni-Zusammenstellung aus der Satsang-Seite – zur Zeit nur auf Englisch (Klicken Sie hier)

AudioTextBeschreibungDatum
Why I can´t be enlighted right now? (15:00 min)15/7/2014
The mystery of the Guru (01:30min)26/12/2008
PART 5: Seeker and Guru (05:25)18/2/2006
PART 2: Seeker and Guru (03:15)17/2/2006
PART 1: God - Swami’s Sharnanandji’s words (33:10 min)
17/2/2003